✨INDIVIDUELLER & HANDGEFERTIGTER SCHMUCK FÜR EINZIGARTIGE PERSÖNLICHKEITEN ✨

WARUM WIRD 925 STERLING SILBER SCHMUTZIG?

Es ist eine natürliche Reaktion, wenn sich dein Schmuck schwarz oder gelb verfärbt. Die geschwärzte oder gelbliche Farbe dieses Metalls weist genau darauf hin, dass der Schmuck aus 925 Sterling Silber hergestellt ist.

Sterling Silber 925 kann aus verschiedenen Gründen schmutzig werden. Der erste Grund ist das tägliche Tragen. Andere Gründe, die Schmuck dunkler machen, sind die Verwendung von Produkten wie Parfüms, Shampoos oder Gels. Silber kann auch mit ätzenden Produkten oder Reinigungsmitteln sofort reagieren.

Zudem kann dieses Metall auch durch die Reaktion mit kleinen Partikeln in der Luft, wie Schwefel, der in der Atmosphäre z.B. in Form von Schwefelwasserstoff vorkommt, verunreinigt werden. Aus diesem Grund kann der Schmuck, wenn er irgendwo liegt (auch wenn er nicht getragen wird) gelb oder schwarz verfärben.

Und in der Tat! Silber wird nicht durch "Oxidation" nachgedunkelt (da es ein Edelmetall ist und nicht oxidieren oder verrosten kann), sondern erhält diesen Farbton durch "Schwefelung".

Ein weiterer zu berücksichtigender Faktor ist der PH-Wert unserer Haut. Wenn er zur Übersäuerung neigt, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Silber schwarz wird. Dies erklärt, warum dein Schmuck schneller schwärzen kann als der Schmuck anderer Menschen. Es hängt vom Säuregrad deiner Haut ab.

Oxidation von Silber als Zeichen der Qualität

Du denkst vielleicht, dass oxidiertes Silber ein Zeichen mangelhafter Qualität wäre – tatsächlich ist aber das genaue Gegenteil der Fall: Wenn deine Silberkette oxidiert und sich nach Luftkontakt dunkel verfärbt, kannst du davon ausgehen, dass es sich um echtes Silber und eine hochwertige Legierung handelt. Monmente Silberschmuck besteht  aus 925 Sterling Silber und dieses besteht zu 92.5 Prozent aus echtem Silber und 7.5 % aus Kupfer. Sollte dieses oxidieren, ist das also nur ein Zeichen für die Qualität des Schmucks.

FAQ – Oxidation von Silber

Was lässt Silber oxidieren?

Silber reagiert mit Schwefelwasserstoff zu Silbersulfid. Dieses legt sich als dunkel-schwärzliche Verfärbung auf das Silber. Schwefelwasserstoff ist in kleinen Mengen in der Luft enthalten. Deshalb sagt man auch, dass Luft Silber oxidieren lässt. Tatsächlich können aber auch Cremes und Lotionen, Seifen oder Schweiß den Oxidationsprozess begünstigen. Auch Ernährung, Medikamente u.a. können die Zusammensetzung des Schweißes individuell verändern. 

Wird echtes Silber grün?

Echtes Silber wird normalerweise nicht grün. Ist im Silber jedoch ein hoher Kupferanteil enthalten, kann dieser oxidieren und eine Grünfärbung hervorrufen. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Grünspan, der umständlich vom Silber entfernt werden muss. Silberschmuck von modabilé enthält als 925 Sterlingsilber höchstens 7.5 % Kupfer. Dadurch verfärbt sich dieses echtes Silber unter keinen Umständen auf natürliche Weise grün.

Was tun, wenn Silberschmuck schwarz wird?

Schwarz gewordener Silberschmuck lässt sich mit vielen Hausmitteln reinigen. Am einfachsten und schnellsten ist oft die Variante mit dem Silberputztuch. Dieses gibt es für wenige Euros im Handel, es entfernt die schwarzen Verfärbungen durch einfaches Abreiben. Eine deutlich schonendere Variante ist das Schmuckbad in Salz und Wasser. Hierbei bilden sich die dunklen Verfärbungen natürlich zurück, indem der Oxidationsprozess, der zu ihrer Entstehung geführt hat, umgekehrt wird.

Warum wird mein Silber schwarz?

Hinter der Schwarzfärbung von Silber steckt ein natürlicher, chemischer Prozess, der als Oxidation bekannt ist. Dabei entsteht Silbersulfid, das als dunkle Verfärbung zu erkennen ist. Die Schwarzfärbung des Silbers lässt sich wieder beseitigen, ohne dass das Schmuckstück Schaden nimmt. Zudem ist die dunkle Verfärbung ein Zeichen dafür, dass bei der Herstellung des Schmucks echtes Silber verwendet wurde.

Wie kann man Oxidation verhindern?

Die Oxidation als solche kannst du nicht verhindern. Du kannst allerdings dafür sorgen, dass sich der Prozess verlangsamt. Hierfür genügt es bereits, wenn du deinen Schmuck möglichst luftdicht und vor Feuchtigkeit geschützt aufbewahrst. Ein Stück Tafelkreide im Schmuckkästchen sowie das Verpacken in Schmuckschatullen oder Schmucksäckchen ist ein wichtiger Schritt beim Verlangsamen bzw. Verhindern von Oxidation.

Wird 925 Silber schwarz?

925 Silber bzw. 925 Sterlingsilber besteht zu 92.5 % aus echtem Silber. Dieses Silber ist anfällig für die Oxidation mit in der Luft enthaltenem Schwefelwasserstoff. Wenn dein Schmuck aus 925 Silber schwarz wird, kannst du dir also sicher sein, dass es sich tatsächlich um echtes Sterlingsilber handelt. Sorgen müsstest du dir eher machen, wenn das Silber nicht anläuft.

Wie kriege ich meinen Silberschmuck wieder sauber?

Ein oxidiertes, also schwarz angelaufenes Schmuckstück bekommst du am schnellsten mit einem Silberputztuch sauber. Aus ökologischer Sicht sowie im Interesse deines Schmucks empfiehlt sich jedoch eher ein Bad in Wasser mit Salz und Alufolie. Dieses kehrt den Oxidationsprozess um und sorgt dafür, dass deine Silberkette schon nach wenigen Minuten wieder wie neu funkelt.

Was kann man tun, damit Silber nicht anläuft?

Damit dein Silber nicht anläuft, solltest du es nach Möglichkeit schonend sowie luft- und Feuchtigkeit geschützt aufbewahren. Denn das Silber reagiert mit dem Schwefelwasserstoff aus der Luft und der führt zum unschönen Anlaufen des Schmuckstücks. Besonders im Sommer, wenn wir viel schwitzen, kann es zum anlaufen des Schmucks führen. 

Ich hoffe der Blogbeitrag war hilfreich für dich. Hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar ob du auch schonmal die Erfahrung mit angelaufenen Silberschmuck  gemacht hast?

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen